Am diesjährigen traditionellen Abfischen des Kreisfischereiverein Dingolfing beteiligten sich 97 Teilnehmer, 46 von denen konnten sich über einen Fang freuen. Das Gesamtergebnis der vereinsinternen Veranstaltung lag bei knapp über 102 kg. Das Wetter zeigte sich gnädig und hat den angekündigten Regen auf den nächsten Tag verschoben.

Bei tollen Bedingungen wurde das Abfischen am Samstag 07.09 rund um den Mamminger Isarstausee durchgeführt. Mit einer Handangel durfte vom Ufer aus auf Brachsen, Güster, Giebel und Aitel gefischt werden. Die gefangenen Fische konnten ab 17 Uhr im Innenhof des Bistros „Zum Besche“ zum abwiegen gebracht werden.

Als erste Preisträger ging wie schon die Jahre zuvor, Mieslinger Robert mit diesmal über 10,8 Kilogramm Fanggewicht hervor, gefolgt von Schindelbeck Stefan mit 8800 Gramm. In den letzten drei Jahren belegten die zwei Feeder-Spezialisten die ersten Plätze, sie haben sich mit ihrem Fanggewicht jedoch kontinuierlich gesteigert. Dritter wurde Mieslinger Laura mit genau 6770 Gramm. Besonders erfreulich ist, dass sich die Jugendfischer Kiermeier Sebastian und Skorka Michael mit 3855 Gramm und 3050 Gramm, unter den ersten Zehn Preisträgern einfinden konnten.

Ab 20 Uhr begann im Saal des Bistros „Zum Besche“ die Abendveranstaltung mit der Begrüßung durch den 2. Vorstand und anschließender Siegerehrung und Vergabe der Sachpreise. Kurzzeitig platze der kleine Saal aus allen Nähten.

Zum Schluss ergriff Michale Rieger nochmal das Wort und verwies auf die erst am 22. März stattfindende Generalversammlung. Der geplante Termin am 15. März, wie in der „Einladung zur Generalversammlung“ von 2019 erwähnt überschneidet sich mit den Kommunalwahlen im nächsten Jahr. Die Vorstandschaft wünscht euch noch einen fischreichen Herbst.